Nuga Systems – Innovationen zur Zerkleinerung und Nachzerkleinerung von Kunststoff und anderen Materialien

Meilensteine

1988
Übernahme der NUGA AG durch Bruno Pöltinger. Die NUGA AG konzentrierte sich zu jenem Zeitpunkt auf die Herstellung von Maschinenteilen und Komponentenfertigung.

1999
Ausgliederung der Schneidmühlenproduktion in die «NUGA AG Kunststoffschneidemühlen» zur besseren Marktbearbeitung.

2000
Entwicklung und Markteinführung der eigenen, patentierten Schneidmühle CentriCut® für die Zerkleinerung von Hohlkörpern im Produktionsprozess. Erstmalige Präsentation des neuartigen Funktionsprinzips CentriCut® anhand der CentriCut® 33 an der Fakuma in Friedrichshafen.

2001
Erste Teilnahme an der K Düsseldorf mit der Markeinführung der CentriCut® für die Zerkleinerung von Hohlkörpern.

2001 - 2004
Weiterentwicklung und Patentierung der CentriCut® im Recyclingbereich. Die R-Familie entsteht.

2004
Teilnahme an der «K» in Düsseldorf, Präsentation und Markteinführung der CentriCut® 44 für das Recycling.

2004 - 2007
Entwicklung und Markteinführung des Vorzerkleinerers ConCut.

2007
Teilnahme an der K Düsseldorf, Präsentation der ConCut.

2007 – 2010
Weiterentwicklung und Optimierung der Recycling-Anlagen.

2012
Komplette Überarbeitung des Firmenauftrittes. Aus NUGA AG Kunststoffschneidemühlen wird
Nuga Systems AG.

2013
Markteinführung der neu entwickelten Schneidmühle ClassCut für die Bereiche Produktion (ClassCut) und Recycling (ClassCut R).